Coronavirus Outbreak

Coronavirus Leitfaden
Letzte Aktualisierung: 26.03.2020

Wenn Sie sich Sorgen darüber machen, ob Ihr Urlaub vom Coronavirus betroffen sein wird, und ob Ihre Reiseversicherung gültig ist, haben wir hier hilfreiche Informationen bereitgestellt, um Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen zu helfen.

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und korrekt sind und wir diese Informationen aktualisieren, sollte sich die Situation ändern.

Ihr Versicherungsschutz hängt davon, welche Police sie aktuell haben und wann diese Police ausgestellt wurde.

Essential, Premium, Essential Plus, Premium Plus, vit24 Komfort & vit24 Komfort Plus

Haben Sie eine dieser o.a. Policen und wurde diese nach dem 11.03.2020 ausgestellt bzw. wurde Ihre Reise nach dem 11.03.2020 gebucht, dann findet der Absatz "Reiseversicherung nach dem 11.03.2020 ausgestellt" Anwendung. Wurde Ihre Police am 11.03.2020 oder davor ausgestellt bzw. Ihre Reise am oder vor dem 11.03.2020 gebucht, dann findet der Absatz "Reiseversicherung am 11.03.2020 oder davor ausgestellt" Anwendung.

Reiseversicherung wurde nach dem 11.03.2020 ausgestellt

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am 11.03.2020 erklärt, dass es sich bei der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) um eine Pandemie handelt.

Ihre Police schließt Schäden, die aufgrund einer Pandemie verursacht werden vom Versicherungsschutz aus. Daher bietet diese Policen, die nach dem 11.03.2020 ausgestellt wurde, keinen Versicherungsschutz für Schäden, die auf das Coronavirus zurückzuführen sind.

Reiseversicherung wurde am 11.03.2020 oder davor ausgestellt

Das Auswärtige Amt (AA) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) können Reisewarnungen für ein ganzes Land aussprechen oder eine Teilreisewarnung nur für ein bestimmte Region eines Landes und damit entscheiden, ob eine Reise in das gewählte Land oder die Region unsicher ist. Die Reisewarnungen finden Sie unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen

Wenn keine Warnung des Auswärtigen Amtes oder der WHO in Ihr Reiseziel vorliegt, so sind Sie weiterhin durch ihre Reiseversicherung für die gesamte Dauer Ihrer Reise geschützt.

Wenn Sie Ihre Reise wegen des Coronavirus stornieren, überprüfen Sie anhand der unten angegebenen Informationen, ob Sie bei einem Reiserücktritt abgesichert sind.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Reisevorbereitungen zu ändern, können wir Ihnen durchaus dabei helfen, Ihre Reiseversicherung an Ihre neuen Pläne anzupassen.

Reisestornierung

Ist meine Reise abgesichert, wenn ich meine Reise storniere, die in ein Gebiet führt, in dem bestätigte Fälle des Coronavirus vorliegen?

Ihre Reiserücktrittversicherung ist gültig, wenn:

  1. Wenn Sie Ihre Reise am oder vor dem 11.03.2020 gebucht haben und Ihre Reisepolice am oder vor dem 11.03.2020 ausgestellt wurde.
  2. Das Auswärtige Amt oder die WHO keine Reisewarnungen oder Teilreisewarnung vor Reisen zu Ihrem beabsichtigten Ziel ausgegeben hat, bevor Sie Ihre Reise gebucht bzw. bevor Sie Ihre Reisepolice abgeschlossen haben.
  3. Das Auswärtige Amt oder die WHO seitdem eine Reisewarnungen gegen alle oder alle außer notwendige Reisen zu Ihrem Reiseziel ausgegeben hat.
  4. Die Reisestornierung Ihrer Reise ist notwendig und vernünftig, z.B. wenn Sie in Kürze Ihre Reise antreten und davon auszugehen ist, dass die Reisewarnung bis dahin nicht wieder aufgehoben wird.

Wenn die oben genannten Punkte zutreffen, sollten sowohl individuell gebuchte Reisen als auch Pauschalreisen sind für eine vollständige Rückerstattung der Reisekosten berechtigt sein.

Sollten Sie keine vollständige Rückerstattung von Transport- oder Reiseveranstalter erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an die Schadensabteilung der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Bin ich abgesichert, wenn ich eine Reise storniere, die ich wegen des Coronavirus nicht mehr antreten bzw. weiter fortsetzen möchte?

Wenn Sie sich mit Ihrer gebuchten Reise nicht mehr wohl fühlen, besprechen Sie die Möglichkeit einer Änderung Ihrer Reise oder Ihres Reiseziels mit dem:

  • Reiseveranstalter oder
  • Transport- bzw. Hotelanbieter

Wenn keine Warnungen vor Reisen zu Ihrem Bestimmungsort vorliegen, bietet auch Ihre Reisepolice keinen Schutz für Stornierungen, die sie aufgrund Ihrer mangelnden Reisebereitschaft stornieren möchten.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Reise neu zusammenzustellen, können wir Ihre Reisepolice ändern, indem wir:

  • Das Startdatum der Reise ändern, solange die Verlängerung der Reisedauer erfolgt.
  • Alternative Reiseziele mit Ihnen besprechen, die als sicher eingestuft werden.

Wenn Sie Änderungen an Ihrer Reisepolice vornehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 089 380 353 30 oder per E-Mail unter info@coverwise.de.

Was kann ich tun, wenn mein Reiseunternehmen meine Reise wegen des Coronavirus abgesagt hat und ich umplanen muss?

Wenn Ihr Reiseunternehmen Ihre Reise aufgrund des Coronavirus storniert, sollte Ihnen entweder eine vollständige Rückerstattung oder eine alternative Reise angeboten werden.

Bitte besprechen Sie Ihre Optionen mit:

  • Der Fluggesellschaft
  • Dem Reiseveranstalter
  • Dem Transport- und Unterkunftsanbieter
  • Dem Mietwagen- oder Transferanbieter

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Reise neu zusammenzustellen, können wir Ihre Reisepolice ändern, indem wir:

  • Das Startdatum der Reise ändern, solange die Verlängerung der Reisedauer erfolgt.
  • Alternative Reiseziele mit Ihnen besprechen, die als sicher eingestuft werden.

Wenn Sie Änderungen an Ihrer Reisepolice vornehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 089 380 353 30 oder per E-Mail unter info@coverwise.de

Reiseabbruch

Ist meine Reise abgesichert, wenn ich meine Reise aufgrund des Coronavirus abbreche?

Bestätigte Fälle des Coronavirus bedeuten nicht immer, dass eine Reise in ein solches Gebiet unsicher ist.

Ihre Reiseabbruchversicherung ist gültig, wenn:

  1. Das Auswärtige Amt oder die WHO eine Reisewarnungen oder Teilreisewarnung nach Antritt Ihrer Reise für Ihr Reiseziel ausgesprochen hat.
  2. Sie dabei sind aufgrund einer Rundreise in ein Gebiet zu reisen, zu dem das Auswärtige Amt oder die WHO eine aktuelle Reiswarnung ausgesprochen haben, die aber vor Antritt Ihrer Reise für Ihr Reiseziel noch nicht vorgelegen hat.

Wenn einer der oben genannten Punkte zutrifft, sollten sowohl individuell gebuchte Reisen als auch Pauschalreisen für eine vollständige Rückerstattung berechtigt sein.

Dies gilt auch, wenn Sie ein Ziel Ihrer Rundreise überspringen, um zu vermeiden, dass Sie in ein Gebiet reisen, für das eine behördliche Warnung gilt, und Sie keinen Reiseschutz für die Reise in dieses Gebiet hätten.

Antrag zur Rückerstattung Ihrer Reisekosten

Ich habe meine Reise individuell gebucht, einschließlich Flüge und Unterkunft. Wie kann ich eine Rückerstattung erhalten, wenn ich aufgrund des Coronavirus meine Reise nicht antrete?

Wenn Sie in ein Gebiet reisen, das bestätigte Fälle von Coronavirus hat, überprüfen Sie zunächst, ob Ihre Reiserücktrittversicherung greift.

Wenn Sie Ihre Reise individuell gebucht haben und nicht über einen Reiseveranstalter oder Reiseagentur, fordern Sie Erstattung der Reisekosten zunächst von:

  • Der Fluggesellschaft
  • Dem Transport- und Unterkunftsanbieter
  • Dem Mietwagen- oder Transferanbieter

Wenn Sie keine vollständige Erstattung der Kosten erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Ich habe eine Pauschalreise gebucht. Wie kann ich eine Rückerstattung erhalten, wenn ich aufgrund des Coronavirus meine Reise nicht antrete?

Wenn Sie in ein Gebiet reisen, das bestätigte Fälle von Coronavirus hat, überprüfen Sie zunächst, ob Ihre Reiserücktrittversicherung greift.

Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, sollten Sie die Erstattung der Reisekosten von dem Reiseveranstalter oder der Reiseagentur fordern.

Wenn Sie neben der Pauschalreise weitere Bestandteile Ihrer Reise individuell hinzugebucht haben (z.B. Mietwagen), dann sollten Sie die vollständige Erstattung von dem jeweiligen Anbieter der Services fordern.

Sollten Sie keine vollständige Erstattung der Kosten erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Kreuzfahrten

Was kann ich machen, wenn meine geplante oder aktuelle Kreuzfahrt aufgrund des Coronavirus einige Ziele nicht anlaufen kann?

Sie sollten den Kreuzfahrtanbieter oder Reiseveranstalter kontaktieren, um zu erfahren, ob es einen Plan gibt, Sie für die ausgefallenen Ziele zu entschädigen.

Was kann ich machen, wenn der Abfahrtsort meiner Kreuzfahrt sich aufgrund des Coronavirus geändert hat?

Wenn Sie weiterhin an der Kreuzfahrt interessiert sind, dann sollten Sie:

  • Die Kosten für eine alternative Anreise herausfinden, um Ihren neuen Abfahrtsort zu erreichen.
  • Kontaktieren Sie AXA Assistance, um Ihre Situation zu besprechen.

Wenn Sie nicht weiter an der Kreuzfahrt interessiert sind und kein geeignetes Angebot erhalten, sollten Sie den Kreuzfahrtanbieter oder Reiseveranstalter kontaktieren, um eine volle Erstattung der Reisekosten zu erhalten.

Sollten Sie keine vollständige Erstattung der Kosten erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Quarantäne und Absperrungen

Muss ich zusätzliche Kosten tragen, wenn ich während meines Urlaubs in Quarantäne gerate?

Wenn Ihr Hotel oder Kreuzfahrtschiff aufgrund des Coronavirus unter Quarantäne gestellt wird oder Sie stecken in einer Sperrzone fest, die durch lokale Behörden eingerichtet wurde, dann wird angenommen, dass die lokalen Behörden für die zusätzliche angefallenen Kosten aufkommen.

Die deutsche Regierung kann unter Umständen Ihre Rückkehr in die Heimat durch Evakuierung veranlassen.

Wenn Ihnen zusätzliche Kosten auferlegt werden und Sie keinen Ausgleich erhalten, so können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Wird meine Reisepolice verlängert, wenn ich im Urlaub unter Quarantäne gerate?

Wenn Ihr Hotel oder Kreuzfahrtschiff aufgrund des Coronavirus unter Quarantäne gestellt wird oder Sie stecken in einer Sperrzone fest, die durch lokale Behörden eingerichtet wurde, dann werden wir die Gültigkeit Ihrer Reispolice verlängern, bis Sie wieder sicher zu Hause angekommen sind. Das gilt für Einmal- sowie für Jahrespolicen.

Habe ich eine Absicherung für Einkommensausfall, wenn ich Selbstständig bin und während der Reise unter Quarantäne komme?

Nein, unsere Policen decken keinen Ausgleich für einen Einkommensausfall ab.

Mir wurde mitgeteilt, dass ich eventuelle nicht in der Lage sein werde mein beabsichtigtes Reiseziel zu erreichen, wenn ich durch ein Gebiet reise, dass von dem Coronavirus betroffen ist. Was kann ich tun?

Sie sollten die möglichen Optionen abwägen und Ihre Reiseplanung entsprechend anpassen, damit Sie an Ihr ursprüngliches Reiseziel ankommen, indem Sie:

  • Den Reiseveranstalter oder das Reiseagentur kontaktieren oder
  • Den Transport- und Unterkunftsanbieter kontaktieren.

Krankheiten

Deckt meine Police Medizinische Assistance ab für ein Gebiet, für das eine offizielle Reisewarnung ausgesprochen wurde?

Sie können medizinische Assistance in Anspruch nehmen, wenn:

  1. Für Ihr Reiseziel keine offizielle Reisewarnung ausgegeben wurde, bevor Sie die Reise angetreten haben.
  2. Für Ihr Reiseziel wurde seitdem offiziell nur eine Teilreisewarnung ausgegeben.

Wenn beides zutrifft, dann kontaktieren Sie AXA Assistance unter +49 (0) 089 380 353 29. Diese Nummer ist 24 -Stunden, an 365 Tage im Jahr für Sie erreichbar.

Deckt meine Police einen Reiserücktritt ab, wenn mein Arzt mir empfohlen hat, besser auf die Reise zu verzichten, da das Coronavirus aufgrund meiner Vor-Erkrankung ein erhebliches Risiko für mich darstellt.

Wenn Ihr Hausarzt empfiehlt die gebuchte Reise besser nicht anzutreten, dann sind Sie durch die Reisepolice abgedeckt, wenn:

  1. Sie die Reisepolice und die gebuchte Reise abgeschlossen haben, bevor der Ausbruch des Coronavirus in dem geplanten Reiseziel bekannt war.
  2. Ein spezielles Risiko besteht, entweder direkt oder indirekt bezüglich Ihrer Vor-Erkrankung.
  3. Sie Ihre Vor-Erkrankung ehrlich, korrekt und vollständig erklären.

In der Police habe ich gelesen, dass Leistungsansprüche, die aufgrund einer Pandemie entstehen von der Police ausgeschlossen sind. Ist Coronavirus eine Pandemie?

Als Pandemie wird eine Ausbreitung einer Krankheit, meistens eine Infektionskrankheit bezeichnet,die örtlich nicht beschränkt ist und die sich über Länder und Kontinente verbreitet.

Damit es sich um eine Pandemie im Sinne unsere Policen handelt ist es erforderlich, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt, dass es sich bei dem Coronavirus um eine Pandemie handelt. Die WHO hat am 11.03.2020 bekannt gegeben, dass es sich bei COVID-19 um eine Pandemie handelt.

Ihre Police ist aber trotz des Coronavirus für Ihre gesamte Reise gültig, wenn:

  • Vor Reiseantritt keine Pandemie vorlag bzw. keine entsprechende Erklärung der WHO erfolgte.
  • Während Ihrer Reise die WHO bekannt gibt, dass eine Pandemie offiziell vorliegt.
  • Vor Ihrem Reiseantritt keine Reisewarnung oder Teilreisewarnung des Auswärtigen Amt oder der WHO zu Ihrem Reiseziel veröffentlicht wurde.

Sollten Sie weitere Fragen zu der aktuellen Lage haben stehen wir Ihne telefonisch unter 089 380 353 30, Mo - So von 9 bis 20 Uhr oder per E-Mail unter info@coverwise.de zur Verfügung.

Silber, Gold, vit24 Komfort

Haben Sie eine der o.a. Police und wurde diese nach dem 26.03.2020 ausgestellt bzw. wurde Ihre Reise nach dem 26.03.2020 gebucht, dann findet der Absatz "Reiseversicherung nach dem 26.03.2020 ausgestellt" Anwendung. Wurde Ihre Police am 26.03.2020 oder davor ausgestellt bzw. Ihre Reise vor dem 26.03.2020 gebucht, dann findet der Absatz "Reiseversicherung am 26.03.2020 oder davor ausgestellt" Anwendung.

Reiseversicherung wurde nach dem 26.03.2020 ausgestellt

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am 11.03.2020 erklärt, dass es sich bei der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) um eine Pandemie handelt. Ihre Police wurde entwickelt, um Sie vor unerwarteten Ereignissen zu schützen, und nicht vor Ereignissen, die unter vernünftigen Annahmen zu erwarten sind.

Daher bieten die Policen, die nach dem 26.03.2020 ausgestellt wurden, keinen Reiserücktritt- oder Reiseabbruchschutz mehr, wenn der Schaden auf das Coronavirus zurückzuführen ist.

Wir werden aber weiterhin alle berechtigten medizinischen Behandlungskosten übernehmen, die aufgrund des Coronavirus verursacht wurden, wenn keine Reisewarnung des Auswärtigen Amt oder der WHO für das gewählte Reiseziel vorlag, bevor Sie Deutschland verlassen haben.

Policen genießen weiterhin alle anderen Leistungen inklusive medizinischer Notfallbehandlungen und Gepäckversicherung.

Reiseversicherung wurde am 26.03.2020 oder davor ausgestellt

Das Auswärtige Amt (AA) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) können Reisewarnungen für ein ganzes Land aussprechen oder eine Teilreisewarnung nur für ein bestimmte Region eines Landes und damit entscheiden, ob eine Reise in das gewählte Land oder die Region unsicher ist. Die Reisewarnungen finden Sie unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen

Wenn keine Warnung des Auswärtigen Amtes oder der WHO in Ihr Reiseziel vorliegt, so sind Sie weiterhin durch ihre Reiseversicherung für die gesamte Dauer Ihrer Reise geschützt.

Wenn Sie Ihre Reise wegen des Coronavirus stornieren, überprüfen Sie anhand der unten angegebenen Informationen, ob Sie bei einem Reiserücktritt abgesichert sind.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Reisevorbereitungen zu ändern, können wir Ihnen durchaus dabei helfen, Ihre Reiseversicherung an Ihre neuen Pläne anzupassen.

Reisestornierung

Ist meine Reise abgesichert, wenn ich meine Reise storniere, die in ein Gebiet führt, in dem bestätigte Fälle des Coronavirus vorliegen?

Ihre Reiserücktrittversicherung ist gültig, wenn:

  1. Sie Ihre Reise vor dem 26.03.2020 gebucht haben und Ihre Police vor dem 26.03.2020 ausgestellt wurde.
  2. Das Auswärtige Amt oder die WHO keine Reisewarnungen oder Teilreisewarnung vor Reisen zu Ihrem beabsichtigten Ziel ausgegeben hat, bevor Sie Ihre Reise gebucht bzw. bevor Sie Ihre Reiseversicherung abgeschlossen haben.
  3. Das Auswärtige Amt oder die WHO hat seitdem eine Reisewarnungen für alle oder für alle außer notwendige Reisen zu Ihrem beabsichtigten Ziel ausgegeben hat.
  4. Die Reisestornierung Ihrer Reise ist notwendig und vernünftig, z.B. wenn Sie in Kürze Ihre Reise antreten und davon auszugehen ist, dass die Reisewarnung bis dahin nicht wieder aufgehoben wird.

Wenn die oben genannten Punkte zutreffen, sollten sowohl individuell gebuchte Reisen als auch Pauschalreisen sind für eine vollständige Rückerstattung der Reisekosten berechtigt sein.

Sollten Sie keine vollständige Rückerstattung von Transport- oder Reiseveranstalter erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an die Schadensabteilung der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Bin ich abgesichert, wenn ich eine Reise storniere, die ich wegen des Coronavirus nicht mehr antreten bzw. weiter fortsetzen möchte?

Wenn Sie sich mit Ihrer gebuchten Reise nicht mehr wohl fühlen, besprechen Sie die Möglichkeit einer Änderung Ihrer Reise oder Ihres Reiseziels mit dem:

  • Reiseveranstalter oder
  • Transport- bzw. Hotelanbieter

Wenn keine Warnungen vor Reisen zu Ihrem Bestimmungsort vorliegen, bietet auch Ihre Reisepolice keinen Schutz für Stornierungen, die sie aufgrund Ihrer mangelnden Reisebereitschaft stornieren möchten.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Reise neu zusammenzustellen, können wir Ihre Reisepolice ändern, indem wir:

  • Das Startdatum der Reise ändern, solange die Verlängerung der Reisedauer erfolgt.
  • Alternative Reiseziele mit Ihnen besprechen, die als sicher eingestuft werden.

Wenn Sie Änderungen an Ihrer Reisepolice vornehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 089 380 353 30 oder per E-Mail unter info@coverwise.de.

Was kann ich tun, wenn mein Reiseunternehmen meine Reise wegen des Coronavirus abgesagt hat und ich umplanen muss?

Wenn Ihr Reiseunternehmen Ihre Reise aufgrund des Coronavirus storniert, sollte Ihnen entweder eine vollständige Rückerstattung oder eine alternative Reise angeboten werden.

Bitte besprechen Sie Ihre Optionen mit:
  • Der Fluggesellschaft
  • Dem Reiseveranstalter
  • Dem Transport- und Unterkunftsanbieter
  • Dem Mietwagen- oder Transferanbieter

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Reise neu zusammenzustellen, können wir Ihre Reisepolice ändern, indem wir:

  • Das Startdatum der Reise ändern, solange die Verlängerung der Reisedauer erfolgt.
  • Alternative Reiseziele mit Ihnen besprechen, die als sicher eingestuft werden.

Wenn Sie Änderungen an Ihrer Reisepolice vornehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 089 380 353 30 oder per E-Mail unter info@coverwise.de

Bin ich versichert, wenn ich meine Reise storniere aufgrund einer Veranstaltung, die nicht mehr stattfindet?

Es besteht kein Versicherungsschutz für Reisestornierungen, die aufgrund einer abgesagten Veranstaltung erfolgen.

Reiseabbruch

Ist meine Reise abgesichert, wenn ich meine Reise aufgrund des Coronavirus abbreche?

Bestätigte Fälle des Coronavirus bedeuten nicht immer, dass eine Reise in ein solches Gebiet unsicher ist.

Ihre Reiseabbruchversicherung ist gültig, wenn:

  1. Das Auswärtige Amt oder die WHO eine Reisewarnungen oder Teilreisewarnung nach Antritt Ihrer Reise für Ihr Reiseziel ausgesprochen hat.
  2. Sie dabei sind aufgrund einer Rundreise in ein Gebiet zu reisen, zu dem das Auswärtige Amt oder die WHO eine aktuelle Reiswarnung ausgesprochen haben, die aber vor Antritt Ihrer Reise für Ihr Reiseziel noch nicht vorgelegen hat.

Wenn einer der oben genannten Punkte zutrifft, sollten sowohl individuell gebuchte Reisen als auch Pauschalreisen für eine vollständige Rückerstattung berechtigt sein.

Dies gilt auch, wenn Sie ein Ziel Ihrer Rundreise überspringen, um zu vermeiden, dass Sie in ein Gebiet reisen, für das eine behördliche Warnung gilt, und Sie keinen Reiseschutz für die Reise in dieses Gebiet hätten.

Antrag zur Rückerstattung Ihrer Reisekosten

Ich habe meine Reise individuell gebucht, einschließlich Flüge und Unterkunft. Wie kann ich eine Rückerstattung erhalten, wenn ich aufgrund des Coronavirus meine Reise nicht antrete?

Wenn Sie in ein Gebiet reisen, das bestätigte Fälle von Coronavirus hat, überprüfen Sie zunächst, ob Ihre Reiserücktrittversicherung greift.

Wenn Sie Ihre Reise individuell gebucht haben und nicht über einen Reiseveranstalter oder Reiseagentur, fordern Sie Erstattung der Reisekosten zunächst von:

  • Der Fluggesellschaft
  • Dem Transport- und Unterkunftsanbieter
  • Dem Mietwagen- oder Transferanbieter

Wenn Sie keine vollständige Erstattung der Kosten erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Ich habe eine Pauschalreise gebucht. Wie kann ich eine Rückerstattung erhalten, wenn ich aufgrund des Coronavirus meine Reise nicht antrete?

Wenn Sie in ein Gebiet reisen, das bestätigte Fälle von Coronavirus hat, überprüfen Sie zunächst, ob Ihre Reiserücktrittversicherung greift.

Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, sollten Sie die Erstattung der Reisekosten von dem Reiseveranstalter oder der Reiseagentur fordern.

Wenn Sie neben der Pauschalreise weitere Bestandteile Ihrer Reise individuell hinzugebucht haben (z.B. Mietwagen), dann sollten Sie die vollständige Erstattung von dem jeweiligen Anbieter der Services fordern.

Sollten Sie keine vollständige Erstattung der Kosten erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Kreuzfahrten

Was kann ich machen, wenn meine geplante oder aktuelle Kreuzfahrt aufgrund des Coronavirus einige Ziele nicht anlaufen kann?

Sie sollten den Kreuzfahrtanbieter oder Reiseveranstalter kontaktieren, um zu erfahren, ob es einen Plan gibt, Sie für die ausgefallenen Ziele zu entschädigen.

Was kann ich machen, wenn der Abfahrtsort meiner Kreuzfahrt sich aufgrund des Coronavirus geändert hat?

Wenn Sie weiterhin an der Kreuzfahrt interessiert sind, dann sollten Sie:

  • Die Kosten für eine alternative Anreise herausfinden, um Ihren neuen Abfahrtsort zu erreichen.
  • Kontaktieren Sie AXA Assistance, um Ihre Situation zu besprechen.

Wenn Sie nicht weiter an der Kreuzfahrt interessiert sind und kein geeignetes Angebot erhalten, sollten Sie den Kreuzfahrtanbieter oder Reiseveranstalter kontaktieren, um eine volle Erstattung der Reisekosten zu erhalten.

Sollten Sie keine vollständige Erstattung der Kosten erhalten, können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Quarantäne und Absperrungen und Verweigerung der Einreise

Muss ich zusätzliche Kosten tragen, wenn ich während meines Urlaubs in Quarantäne gerate?

Wenn Ihr Hotel oder Kreuzfahrtschiff aufgrund des Coronavirus unter Quarantäne gestellt wird oder Sie stecken in einer Sperrzone fest, die durch lokale Behörden eingerichtet wurde, dann wird angenommen, dass die lokalen Behörden für die zusätzliche angefallenen Kosten aufkommen.

Die deutsche Regierung kann unter Umständen Ihre Rückkehr in die Heimat durch Evakuierung veranlassen.

Wenn Ihnen zusätzliche Kosten auferlegt werden und Sie keinen Ausgleich erhalten, so können Sie sich unter der Nummer 089 380 353 30 an das Schadenersatzteam der AXA Assistance wenden, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Wird meine Reisepolice verlängert, wenn ich im Urlaub unter Quarantäne gerate?

Wenn Ihr Hotel oder Kreuzfahrtschiff aufgrund des Coronavirus unter Quarantäne gestellt wird oder Sie stecken in einer Sperrzone fest, die durch lokale Behörden eingerichtet wurde, dann werden wir die Gültigkeit Ihrer Reispolice verlängern, bis Sie wieder sicher zu Hause angekommen sind. Das gilt für Einmal- sowie für Jahrespolicen.

Habe ich eine Absicherung für Einkommensausfall, wenn ich Selbstständig bin und während der Reise unter Quarantäne komme?

Nein, unsere Policen decken keinen Ausgleich für einen Einkommensausfall ab.

Mir wurde mitgeteilt, dass ich eventuelle nicht in der Lage sein werde mein beabsichtigtes Reiseziel zu erreichen, wenn ich durch ein Gebiet reise, dass von dem Coronavirus betroffen ist. Was kann ich tun?

Sie sollten die möglichen Optionen abwägen und Ihre Reiseplanung entsprechend anpassen, damit Sie an Ihr ursprüngliches Reiseziel ankommen, indem Sie:

  • Den Reiseveranstalter oder das Reiseagentur kontaktieren oder
  • Den Transport- und Unterkunftsanbieter kontaktieren.

Besteht Versicherungsschutz, wenn mir mitgeteilt wurde, dass ich mich für 14 Tage selbst isolieren muss und dies Selbst-Isolation dem Reiseantritt entgegensteht?

Bitte besprechen Sie die Möglichkeit einer Verschiebung der Reise zunächst mit Ihrem:

  • Reiseveranstalter oder der Reiseagentur
  • Transport- und Unterkunftsanbieter

Wenn Ihnen keine alternativen Angebote gemacht werden, dann sollten Individual- als auch Pauschalreisende eine Rückerstattung der Reisekosten von dem entsprechenden Anbieter verlangen. Wenn Sie keine Rückerstattung der Reisekosten erhalten und das Gesundheitsamt Ihnen das Datum der Selbst-Isolierung bestätigen kann, dann wenden Sie sich bitte an die Schadensabteilung der AXA Assistance unter der Nummer 089 380 353 30, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Was passiert, wenn es in Deutschland Ausgangssperren gibt und ich kann nicht zu meinem Abreiseort gelangen, oder ich haben eine Reise innerhalb Deutschlands gebucht?

Im Falle von Ausgangssperren in Deutschland besprechen Sie bitte zuerst die Möglichkeit einer Verschiebung der Reise mit Ihrem:

  • Reiseveranstalter oder der Reiseagentur
  • Transport- und Unterkunftsanbieter

Wenn Ihnen keine alternativen Angebote gemacht werden, dann sollten Individual- als auch Pauschalreisende eine Rückerstattung der Reisekosten von dem entsprechenden Anbieter verlangen. Wenn Sie keine Rückerstattung der Reisekosten erhalten und das Gesundheitsamt Ihnen das Datum der Selbst-Isolierung bestätigen kann, dann wenden Sie sich bitte an die Schadensabteilung der AXA Assistance unter der Nummer 089 380 353 30, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen.

Was passiert, wenn ich nicht rein- oder rauskomme aus meiner unabhängig gebuchten Unterkunft, wie z.B. AirBnB, da die Unterkunft unter Quarantäne steht?

Wenn Sie Ihre Unterkunft unabhängig gebucht haben und Sie müssen umplanen aufgrund einer Quarantäne, dann sollten Sie zuerst Ihren Anbieter der Unterkunft kontaktieren.

The AirBnB Help Center hat eine spezielle Coronavirus Beratung eingerichtet für Gäste als auch für Gastgeber.

Wenn Ihr Anbieter der Unterkunft nicht weiterhelfen kann, dann kontaktieren Sie bitte die Schadensabteilung der AXA Assistance unter der Nummer 089 380 353 30, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen oder senden Sie eine E-Mail an info@coverwise.de

Wenn ich in einem Land ankomme, für das das Auswärtigen Amt keine Reisewarnung ausgesprochen hat, mir aber die Einreise verwehrt wird, was kann ich tun?

Möglicherweise wird Ihnen die Einreise wegen des Coronavirus verwehrt, da Sie zuletzt Reisen in andere Risikogebiete unternommen haben. Wenn Sie in andere Länder innerhalb von 14 Tage von Ihrer beabsichtigten Abreise auf Deutschland gereist sind, empfehlen wir Ihnen sich eingehend mit den Einreisbestimmungen des Ziellandes vertraut zu machen, bevor Sie abreisen.

Wenn Ihnen die Einreise verweigert wird, dann sollten Individual- als auch Pauschalreisende eine vollständige Rückerstattung der Reiskosten erhalten.

Wenn Sie keine volle Erstattung der Reiskosten erhalten, dann kontaktieren Sie bitte die Schadensabteilung der AXA Assistance unter der Nummer 089 380 353 30, um Ihre Schadensansprüche zu besprechen oder senden Sie eine E-Mail an info@coverwise.de. Beachten Sie bitte, dass keine Erstattung der Flüge erfolgt, wenn diese bereits genutzt wurden.

Was kann ich tun, wenn das Land, in das ich reisen soll, allen deutschen Staatsbürgern die Einreise vor meiner Abreise verbietet?

Sowohl unabhängige Reisende als auch Pauschalreisende sollten bei ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter eine vollständige Rückerstattung beantragen.

Wenn Sie keine vollständige Rückerstattung erhalten können, können Sie sich unter 089 380 353 30 an das AXA Travel Insurance Claims Team wenden, um Ihre Schadenoptionen zu besprechen, oder eine E-Mail an info@coverwise.de.

Was kann ich tun, wenn das Land, in das ich reisen werde, die Visa-Anforderungen aufgrund von Coronavirus ändert, und was kann ich tun, wenn:

Das Visa-Antragsverfahren mir keine Möglichkeit gibt, dieses abzuschließen bevor meiner geplanten Abreise aus Deutschland?

ODER

Ich das korrekte Visa habe, aber das neue Visa-Verfahren aufgrund des Coronavirus durchlaufen muss, der neue Antrag aber abgelehnt wurde?

Sowohl unabhängige Reisende als auch Pauschalreisende sollten bei ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter eine vollständige Rückerstattung beantragen.

Wenn Sie keine vollständige Rückerstattung erhalten können, können Sie sich unter 089 380 353 30 an das AXA Travel Insurance Claims Team wenden, um Ihre Schadenoptionen zu besprechen, oder eine E-Mail an info@coverwise.de.

Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. Dokumente einreichen müssen, um Ihre Ansprüche zu belegen.

Krankheiten

Deckt meine Police Medizinische Assistance ab für ein Gebiet, für das eine offizielle Reisewarnung ausgesprochen wurde?

Sie können medizinische Assistance in Anspruch nehmen, wenn:

  1. Für Ihr Reiseziel keine offizielle Reisewarnung ausgegeben wurde, bevor Sie die Reise angetreten haben.
  2. Für Ihr Reiseziel wurde seitdem offiziell nur eine Teilreisewarnung ausgegeben.

Wenn beides zutrifft, dann kontaktieren Sie AXA Assistance unter +49 (0) 089 380 353 29. Diese Nummer ist 24 -Stunden, an 365 Tage im Jahr für Sie erreichbar.

Deckt meine Police einen Reiserücktritt ab, wenn mein Arzt mir empfohlen hat, besser auf die Reise zu verzichten, da das Coronavirus aufgrund meiner Vor-Erkrankung ein erhebliches Risiko für mich darstellt.

Wenn Ihr Hausarzt empfiehlt die gebuchte Reise besser nicht anzutreten, dann sind Sie durch die Reisepolice abgedeckt, wenn:

  1. Sie die Reisepolice und die gebuchte Reise abgeschlossen haben, bevor der Ausbruch des Coronavirus in dem geplanten Reiseziel bekannt war.
  2. Ein spezielles Risiko besteht, entweder direkt oder indirekt bezüglich Ihrer Vor-Erkrankung.
  3. Sie Ihre Vor-Erkrankung ehrlich, korrekt und vollständig erklären.

Sollten Sie weitere Fragen zu der aktuellen Lage haben stehen wir Ihne telefonisch unter 089 380 353 30, Mo - So von 9 bis 20 Uhr oder per E-Mail unter info@coverwise.de zur Verfügung.